Von Juf nach Cresta
"Unterwegs Rund um den Piz Platta"

Allgemeine Information

Zwischen dem Averstal und dem Oberhalbstein liegt der Piz Platta mit 3392 Metern. Ebenso befinden sich in diesem Gebiet die ehemaligen und gut bekannten „Alpentransitrouten“ wie Stallerberg sowie Septimer. Diese sind Zeugen des frühen Handels zwischen den Alpenbewohnern und gelten heute als hochalpine Wanderrouten. Hochalpin bleiben auch wir. Ich werde mit Euch die weniger begangenen Routen entdecken und die Passübergänge Fuorcla da Faller sowie Tälifurgga, bei einer hochalpinen Rundtour um den Piz Platta erwandern.

Tourenbeschreibung

Tag 1:

Der Startpunkt unserer Passtour liegt im höchstgelegenen, ganzjährig bewohnten Dorfs Europas, nämlich in Juf. Von hier führt uns unser Weg zur Fallerfurgga, auf 2837 Metern gelegen, hinauf. Im Frühsommer liegt hier oben oft noch Schnee. Jetzt aber im Spätsommer ist dieser meist geschmolzen und das Blockwerk der Alpinen Höhenstufe, mit der typischen Vegetation von Flechten, sowie Polsterpflanzen, kommt zum Vorschein. Nach einer ausgibigen Rast wandern wir  durchs Val Bercla hinunter nach Tga. Dort schlagen wir auf knapp 2000 Metern unser Nachtlager auf.

Konditionelle Voraussetzungen: mittel bis gut

Distanz: ca. 10.5 km

Höhenmeter im Aufstieg: ca. 700

Höhenmeter im Abstieg: ca. 900

Gehzeit gesamt: ca. 5.5 Stunden

Schwierigkeitsbewertung nach SAC Skala: T3

Tag 2:

Gut ausgeruht starten wir in unseren zweiten Tag der Tour. Zuerst wandern wir dem Val Gronda, nördlich des Piz Platta, entlang. Nun geht es für uns, zum Teil weglos, hinauf zur Tälifurgga auf 2816 Metern. Dieser Übergang liegt, einsam eingebettet, zwischen dem Mittler Wissberg und dem Täligrat. Nachfolgend zieht sich unser Abstieg, zum Teil weglos, zwischen dem Wissberg im Westen und dem Piz Platta im Osten hinunter. Unterhalb von 2400 Metern gelangen wir durchs Täli hinunter nach Cresta. Hier ist unser Endpunkt und wir haben den Piz Platta auf einsamen Übergängen in hochalpiner Szenerie umrundet.

Konditionelle Voraussetzungen: mittel bis gut

Distanz: ca. 11.5 km

Höhenmeter im Aufstieg: ca. 950

Höhenmeter im Abstieg: ca. 850

Gehzeit gesamt: ca. 6.5 Stunden

Schwierigkeitsbewertung nach SAC Skala: T3

Programm

Treffpunkt:

Samstag, 12.09.2020 um 10:00 Uhr vor der Pension Edelweiss in Juf

Ende der Tour:

Sonntag 13.09.2020 ca. 15:30 Uhr in Cresta

Ausrüstungsliste:

Erfolgt nach Anmeldung

Leistung:

Die Leistung umfasst die Führung und Betreuung durch den Wanderleiter, sowie die Übernachtung mit Halbpension in Tga

Exklusive:

An- und Abreisekosten, sowie Einkehrkosten

Gruppengrösse:

Maximal 6 Personen

Sonstiges: 

Verpflegung aus dem Rucksack für kleinere Pausen zwischendurch

Preis:  140 CHF / Person