Schneeschuhtour hinauf zum Hurst

Allgemeine Information

Der Hurst mit seinen knapp 2000 Metern liegt etwas nordöstlich des markanten Alviers, der dieser Gebirgskette den Namen gibt. Dieses Gebiet ist für seine Hochwintertouren, sei es für Skitourengeher oder auch Schneeschuhgeher, bekannt. Je nach Schneelage und Kondition, lässt sich die Tour auf den Hurst vom Tal, wie auch von einem höher gelegenen Startpunkt aus, durchführen. Wie starten von Hüseren, welches auf knapp 1000 Metern liegt. Damit haben wir die besseren Schneebedingungen und die Tour zum Gipfel wird nicht endlos lang. Somit bleibt für uns am Gipfel mehr Zeit die tolle Aussicht zu geniessen und auf das Vollbrachte stolz zu sein. Freuen wir uns auf eine eindrucksvolle Hochwintertour vor imposanter Kulisse.

Tourenbeschreibung

Nach individueller Anreise der Teilnehmer zum Weiler Hüseren, ist unser Treffpunkt das Berggasthaus Gemsli. Über den weitläufigen, nordost exponierten Rücken, steigen wir über schöne Schneeschuhhänge dem Gipfel entgegen. Im Abstieg  ziehen wir unsere Spuren in Richtung Wisliboden. Weiter geht es wieder in Richtung Hüseren, wo unsere Tour beendet ist. Nun kehren wir noch im gemütlichen Berggasthaus Gemsli ein und geniessen zufrieden den Tag.

Distanz, Hin- und Rückweg gesamt: ca. 7 km

Höhenmeter im Aufstieg: ca. 1000

Höhenmeter im Abstieg: ca. 1000

Gehzeit gesamt: ca. 5 Stunden

Schwierigkeitsbewertung nach SAC Skala: WT2

Programm

Treffpunkt:

Samstag, 09.01.2021 um 09:00 Uhr am Berggasthaus Gemsli

Ende der Tour:

Ca. 16:00 Uhr, danach gemeinsame Einkehr im Berggasthaus Gemsli

Ausrüstungsliste:

Erfolgt nach Anmeldung

Leistung:

Die Leistung umfasst die Führung und Betreuung durch den Wanderleiter

Exklusive:

An- und Abreisekosten, sowie Einkehrkosten.  Schneeschuhe, Stöcke und Notfallausrüstung

Gruppengrösse:

Maximal 6 Personen

Sonstiges:

Sollten Schneeschuhe, Stöcke sowie die Notfallausrüstung nicht vorhanden sein, so kann dieses bei mir gemietet werden. Bitte per Mail angeben.

Preis: 80.00 CHF

Anmeldung zu einer gemeinsamen Tour: